• Bild aus drei Teilen links Friseurberuf, mittig Bauarbeiter, rechts pflegende Hände

Arbeitsplatzbegehung

Auf Wunsch kommen wir in Ihr Unternehmen– und zwar bundesweit. Gemeinsam mit dem Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit sehen wir uns den Arbeitsplatz des epilepsiekranken Mitarbeiters an und unterstützen Sie bei technischen, rechtlichen und epilepsiespezifischen Lösungen. Ziel ist es, den Arbeitsplatz auch anfallsbedingt sicher zu machen.

Bundesprojekt TEA

Oberanger 43
80331 München

+49 89 540 497 700
+49 89 540 497 729
epilepsie-arbeit@im-muenchen.de